Regionaler Ausschuss für entwicklungsbzogene Bildung und Publizistik in den Ev. lutherischen Landeskirchen in Braunschweig, Hannovers, Oldenburg, Schaumburg-Lippe und der Evangelisch-reformierten Kirche.

 

FAQ zum ABP Niedersachsen

Der ABP unterstützt, fördert, finanziert und berät bei Veranstaltungen und Projekten entwicklungspolitischer Bildung in Kirchengemeinden, Kirchenkreisen und Gruppen.

Ausschuss für entwicklungsbezogene Bildung und Publizistik in Niedersachsen.

Es geht um Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Theateraufführungen, Konzertlesungen, öffentliche Bühnenveranstaltungen, Projekttage, Aktionstage, bei denen entwicklungspolitische Fragen im Zentrum stehen. Entwicklungspolitische Studienreisen, Begegnungsprogramme in Niedersachsen mit Partnergruppen aus Entwicklungsländern sind förderfähig wie auch zeitlich befristete Personalprogramme in Projekten ebenfalls in Niedersachsen.

Wenn es um Projekte mit einer Personalförderung geht, sollte der Antrag ein Jahr vorher eingereicht werden. Den gleichen zeitlichen Vorlauf braucht es bei einem entwicklungspolitischen Reiseprogrammen in Entwicklungsländer bzw. Begegnungsprogrammen von Gästen aus dem Süden bei Gruppen, Gemeinden, Schulen und Kirchenkreisen in Niedersachsen. Bei Veranstaltungen sollte der Antrag ein halbes Jahr vorher gestellt werden.

Kirchengemeinden, Kirchenkreise (Ausschüsse von Kirchenkreisen), kirchliche Einrichtungen, Schulen (Förderverein), Gruppen (e.V.) und Initiativen – keine Einzelpersonen.

Es handelt sich um Mittel, der Inlandsarbeit des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung (ehemals eed). Die Vergabe erfolgt in Niedersachsen zunächst durch ein Gremium, dem Ausschuss für entwicklungsbezogene Bildung und Publizistik in Niedersachsen, und letztlich beim Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung.

Der Antrag wird schriftlich (per e-mail und per Post) an den Kirchlichen Entwicklungsdienst in Hannover (Kreuzkirchhof 1-3, 30159 Hannover) gestellt. Ebenfalls geht eine digitale Kopie an das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung (ehemals eed) in Berlin gestellt. jasmin.bergemann@brot-fuer-die-welt.de
 
Für den Kosten- und Finanzierungsplan gibt es Vordrucke, die benutzt werden müssen. Links finden Sie einen Direktlink zur Homepage von Brot für die Welt, Referat Inlandsförderung wo Sie die richtigen Formulare für Ihr Vorhaben bekommen. (rechts oben auf dieser Seite befindet sich der Link zur Seite). Hier können Sie den richtigen Antrag für Ihre Förderlinie downloaden und ausfüllen.
 
Die KED-Beauftragte lädt die Antragsteller zu einer der Sitzungen des Ausschusses für Entwicklungsbezogene Bildung und Publizistik (ABP) ein. Dort besteht die Chance, das Vorhaben kurz zu präsentieren, offen gebliebene Fragen des Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung in Berlin zu klären und ggf. Anregungen, Tipps und Hinweise von den Mitgliedern des Ausschusses zu bekommen.

ABP-Ausschuss: Geschäftsführung

Frau Dr. Cornelia Johnsdorf

ABP-Ausschuss: Mitglieder

Delegierte Landeskirche Hannovers
Lars-Torsten Nolte
Henning Enge

Delegierte Landeskirche Braunschweig
Martina Helmer-Pham-Xuan
Dagmar Hinzpeter

Delegierter Landeskirche Schaumburg-Lippe
Lutz Gräber

Delegierter Landeskirche Oldenburg
steht noch nicht fest

Delegierter Evangelisch-Reformierte Kiche
Thomas Fender

Delegierte ELM Niedersachsen
Mirjam Laaser

Delegierte EBB Niedersachsen
Anette Wichmann

Die Sachversändigen des ABP
stehen noch nicht fest

Der Faire Einkaufswagen

Mit unserem Preis, „Der faire Einkaufswagen“, wollen wir kirchliche und diakonische Einrichtungen auszeichnen, die erfolgreich eine ökofaire Beschaffung umsetzen. Wir verstehen unter „ökofair“ ökologisch hergestellte und fair gehandelte Produkte.

Der Faire Einkaufswagen

Hier finden Sie eine Übersicht der Landeskirchen in Niedersachsen die im ABP vertreten sind

ABP-Karte

Kontakt

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung

Jasmin Bergemann
Referat Inlandsförderung

Caroline-Michaelis-Straße1
10115 Berlin
Tel.: +49 30 65211 1197
jasmin.bergemann@brot-fuer-die-welt.de